Prof. Dr. Ievgeniia Voloshchuk: Figuren der Grenzgänger aus Galizien in der deutschsprachigen Prosa der Zwischenkriegszeit (09.04.2019)

Die Kurt Krolop Forschungsstelle für deutschböhmische Literatur lädt herzlich zum Sondervortrag ein Prof. Dr. Ievgeniia Voloshchuk: Figuren der Grenzgänger aus Galizien in der deutschsprachigen Prosa der Zwischenkriegszeit Dienstag 09.04.2019, 18 Uhr, Kampus Hybernská, Hybernská 4 (Innenhof, 2. Stockwerk) Die Entwicklung des weiterlesen…

Václav Petrbok: „Tschechische Revolution?“ Die Entstehung der Tschechoslowakei in der deutch- sowie tschechischsprachigen Literatur.

Die Kurt Krolop Forschungsstelle und das Österreichische Kulturforum Prag laden herzlich ein zu dr. Václav Petrboks Votrag mit dem Titel „Tschechische Revolution?“. Die Entstehung der Tschechoslowakei in der deutch- sowie tschechischsprachigen Literatur. Dienstag 11.12.2018 18:00, Prag 1, Kampus Hybernská, Hybernská 4, 2. weiterlesen…

Štěpán Zbytovský: „Auf zerklüftetem Boden“. Die Prager deutsche Zeitschrift Die Wahrheit (1921-1938)

Als im November 1921 die erste Nummer des offiziellen Organs des Europäischen Zoll-Vereins in der Tschechoslowakei erschienen ist, waren neue Staatsgrenzen in Mitteleuropa erst frisch etabliert – und genauso frisch auch die Erinnerung an die Prager antisemitischen Ausschreitungen des Vorjahres. weiterlesen…

Lucie Merhautová: Wien als „Brücke nach Europa“. Der Übersetzer Emil Saudek und Wiener Literaten

Die Veranstaltung stellt den tschechojüdischen Übersetzer Emil Saudek vor und beleuchtet die Bedeutung des Wiener Schriftsteller- und Künstlermilieus für die Propagation der tschechischen Literatur. Fokussiert werden Saudeks Kontakte zu den deutsch- sowie tschechischsprachigen Wiener Literaten, etwa Stefan Zweig, Hermann Bahr, weiterlesen…