Thomas Schneider: Berichte aus der Sexualhölle. Hermann Ungars analytisches Schreiben (14.05.)

Die Kurt Krolop Forschungsstelle für deutschböhmische Literatur und das Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren laden herzlich zum Vortrag ein:

Dr. phil. Thomas Schneider: Berichte aus der Sexualhölle. Hermann Ungars analytisches Schreiben

14.05. um 18:00, Prager Literaturhaus, Ječná 11

Mit Hermann Ungar (1893 – 1929) präsentiert der Vortrag einen Autor, der zu den großen Vergessenen gehört. Trotz ihrer hohen literarischen Qualität werden seine Romane, Erzählungen und Dramen kaum noch rezipiert. Der Vortrag führt in das Werk des in Mähren geborenen Autors und seine jüdisch-deutsch-tschechischen Kontexte ein und konzentriert sich dann auf den Roman Die Verstümmelten von 1922, der in der deutschsprachigen Literatur an Radikalität seinesgleichen suchen dürfte und selbst Rezensenten wie Thomas Mann und Stefan Zweig irritierte. Zentrale Themen des Romans wie die Kritik kleinbürgerlicher Sozialisation, inzestuöse Familienverhältnisse, pathologische Sexualität und Religion sollen dabei aus dem Text entwickelt und zugleich in größeren kulturellen und literaturgeschichtlichen Zusammenhängen verstanden werden.